Facebook  
|
|
|
|
|
  Facebook
 
  Band96  

 

 

  NEWS  
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 
Video: Die Letzten
 
 

PROCHRIST - SCHÜTZENHALLE

ProsChrist 2018 Band96Am Freitag waren wir bei ProChrist. Es war toll, mal wieder in der Schützenhalle zu spielen.
Es war toll mit euch allen, die da waren.

Jemand erzählte uns, dass es am Eingang Ohrstöpsel zum Mitnehmen gab.
Das sah eine Frau und fragte wofür die denn da seien? „Wegen der Musik“, war die Antwort.
Daraufhin die Besucherin: „Was, so schlecht sind die!?“ - Sagenhaft.

Wir hatten eine Menge Spaß. Danke an alle die uns geholfen und ermutigt haben.

Bilder vom Abend (Bilder © Torsten Sonneborn/Bernd Drescher - wie immer klasse Fotos)

Video: Herr in Ewigkeit


Video: Weder Tod noch Leben

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 Lobpreisabend FeG
  PRO CHRIST LÜDENSCHEID - SCHÜTZENHALLE

Die Vorbereitungen waren gründlich, die Schützenhalle ist präpariert - alles steht auf Start.
Eine tolle Aktion der Evangelischen Allianz Lüdenscheid.

Wir freuen uns am Freitag, den 23. November den Abend musikalisch gestalten zu können.

Es wird auch einen Live Stream geben.

ProChrist Home

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 Lobpreisabend FeG
  DANKE - EIN VOLLER ERFOLG

So viele sind gekommen um beim Lobpreisabend dabei zu sein! Vielen Dank für euer Mittragen und eure Ermutigung.
Es gibt tatsächlich ein großes Volk Gottes in dieser Stadt, das nicht passiv christliche Unterhaltung konsumiert, sondern hier sind Menschen, die Gott lieben und es auch ausdrücken. Auch wenn es spät wird.

In diesem Jahr haben wir als Band96 deutlich mehr Konzerte gegeben als auf Anbetungsveranstaltungen gespielt. Aus diesem Grund haben wir uns ganz besonders auf diesen Abend gefreut, darauf, dass wir ausgiebig Zeit, gemeinsam mit den anderen Bands, in Anbetung haben. Da wir erst ganz am Ende spielen sollten, waren wir etwas in Sorge, dass die Leute müde sein könnten und es doch eher wie ein Konzert werden würde. Aber weit gefehlt, die zahlreich erschienen Leute waren bis ganz am Schluss voll dabei und wir hatten eine sehr intensive Zeit zusammen.

Entlastung war ein Thema, als wir die Textzeile gesungen haben: „Nichts ist für dich zu schwer!“ Es ging auch um Dankbarkeit und wir haben für Lüdenscheid, die Stadt des Lichts gebetet und für die anstehenden ProChrist Veranstaltungen. Es ging um Jesus, der so schön ist. Zwar können wir ihn nicht wirklich sehen, aber sein Charakter ist tatsächlich unglaublich schön. Diesen göttlichen Charakter haben wir in dieser dunklen Helloweennacht über unserer Stadt ausgesungen.

„Es war einfach gut“, sagte Jemand nach dem Abbau ganz versonnen. Unser gemeinsamer geistlicher Reichtum und große Vielseitigkeit wurden an diesem Abend sichtbar. Wir alle haben wohl die Gemeinsamkeit und Gemeinschaft genossen und sind alle ermutigt, dass unsere Gebet vor Gott gekommen sind.

Auch der Abbau hat sehr gut geklappt.
Vielen Dank den Bands und allen Unterstützern!


Vielen Dank den Bands und allen Unterstützer!

Judith Thomas und Cornelius Claudi Kai Ulrike
Photos © Iris Kannenberg

Artikel LN 1.11.2018
LN Lobpreisabend

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4. Lobpreisabend
 

4. LOBPREISABEND

Lüdenscheid. Am 31. Oktober ab 18:00 h findet bereits zum vierten Mal ein überkonfessioneller Lobpreisabend in der FeG Börsenstraße statt. Auch diesmal treten dazu wieder Bands aus den unterschiedlichen christlichen Gemeinden in Lüdenscheid gemeinsam auf.
Uns ist es wichtig, den Reformationstag zu feiern und eine Alternative zu “Halloween” zu bieten.

Denn der 31. Oktober ist – von vielen vergessen – eigentlich ein christlicher Feiertag.
An diesem Tag wird nicht nur die Lutherische Reformation gefeiert, sondern auch Gott selbst soll geehrt werden. Und das kann man durchaus fröhlich tun, mit viel Musik und noch mehr Gesang. Eine echte Jesus-Party eben.

weiter ...

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 Live auf dem Stadtfest Lüdenscheid
 

LÜDENSCHEIDER STADTFEST BEI OPTIMALEM WETTER EIN VOLLER ERFOLG

Leider ist es schon wieder vorbei, das Lüdenscheider Stadtfest.
Bei optimalem Wetter an beiden Tagen feierten die Lüdenscheider ihre Stadt.

Es war schwer, sich für eines der hervorragenden Konzerte zu entscheiden, die da parallel liefen.
... weiterlesen und Bilder vom Stadtfest


 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 mit Marc Heinen
 
PROBE

Am Wochenende habe wir uns zum Proben für das Stadtfest getroffen. Wie schon erwähnt wird Marc Heinen mit uns auf der Bühne sein.

Es hat einfach riesig Spaß gemacht! So wie früher.


 
Band96 Probe Stadtfest
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
 

STADTFEST LÜDENSCHEID

Alle Jahre wieder ist in der Innenstadt von Lüdenscheid der Bär los, mehrere Bühnen mit Live-Musik, Tanz und Kultur und natürlich dem obligatorischen Flohmarkt am Sonntag.

Dieses Jahr werden wir am Sonntag, dem 9. September gegen 15:00 h auf der Hauptbühne am Rathausplatz spielen. (Uhrzeit ist noch nicht 100% sicher)

Wir würden uns sehr freuen wenn ihr Zeit und Lust habt dabei zu sein.

PS: Eine kleine Überraschung, für alle die es interessiert, Band96 mit Marc Heinen am Schlagzeug! Wie in alten Zeiten - wr freuen uns riesig!!!

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 Polen Tour
Kai Schulte, Thomas Tetzlaff, Jutta Kleine, Roland Mayer, Stephanie & Marc Heinen, Henning Dicke
 

REUNION OF FRIENDS - TENGERIN DOO

Es war einmal eine Zeit… als unsere Band noch Tengerin Doo hieß, da entstanden in den Jahren 2000 - 2008 mehrere CDs, waren wir ca. 10x auf Tour und haben unzählige Auftritte absolviert. Das war schon eine besondere und aufregende Zeit.

Jetzt waren wir endlich mal wieder in dieser Besetzung zusammen. Mit ausgiebig Zeit zum quatschen, lecker Kuchen und Grillen, saßen wir bis spät in die Nacht zusammen … wow, war das klasse.

Und plötzlich ist alles, was man so zusammen erlebt hat, wieder ganz nah. Aber das wirklich bemerkenswerte ist die Freundschaft, die geblieben ist.

Wir vermissen euch jetzt schon wieder.

Tengerin Doo - all togetherTengerin Doo gardenTengerin Doo photosTengerin Doo

 
 

POLEN-TOUR 2018 BERICHT

Wir sind wieder gut Zuhause angekommen!
Nachfolgend ein paar Einblicke in unsere Zeit in Polen:

Band96 Polen UstronWir haben auf dem 20 jährigen Jubiläum von FILEO, in einem Gottesdienst und in 5 verschiedenen Gefängnissen gespielt. Jedes Mal haben wir alle die Anlage aufgebaut, Musik und Anbetung gemacht und von Jesus erzählt.

In einem bestimmten Knast war es erstaunlich leicht, die Atmosphäre war bemerkenswert gut! Ein Gefangener erzählte, er habe sich vor 29 Tagen neu Gott geweiht und vor 3 Tagen hat er für ein Neues Testament gebetet. Wir hatten Polnische NT dabei und haben ihm eins geschenkt.

weiterlesen…

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Polen Tour Plakat
 

Michael CrämerPOLEN-TOUR 2018

Vom 14.- 20.Juli 2018 werden wir mit der Band wieder auf Tour in Polen sein!

Es stehen 5-6 Gefängnis-Konzerte in verschiedenen Städten auf dem Programm, die 25 Jahres Jubiläumsfeier von Filio (Verein für Gefangenenhilfe) sowie ein Gottesdienst in einer polnischen Gemeinde.
Wie berichtet, haben wir sehr lange nach einem Schlagzeuger für die Zeit der Tour gesucht. Judith kann leider aus familientechnischen Gründen nicht dabei sein. Aber Erleichterung - letzte Woche haben wir mit Michael Cremer (Köln) kennen gelernt und bisschen gejammt … und er hat sich entschieden uns auf der Tour zu begleiten.
Neben Kai (Gitarre/Vocals), Ulrike und Claudia (Vocals) und Thomas (Gitarre/Lead Vocals) ist auch wieder unser guter Freund Stefan aus Schweden/Stockholm (Bass) dabei. Wir sind begeistert das jetzt endlich alles klar ist.

Das wird sicher wieder eine tolle Zeit in der wir viel investieren aber auch profitieren werden.
Wir wären euch sehr dankbar wenn ihr uns in der Zeit der Vorbereitung und der Tour selbst im Gebet unterstützen würdet.

Jetzt machen einige von uns ein bisschen Urlaub und im Juli laufen dann die Proben für die Tour.

Wenn ihr mehr Interesse an der Tour habt meldet euch einfach bei uns.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 live
 

GOTTESDIENST IN DER FEG

Nächsten Sonntag (10.06.2018) spielen wir um 10:30 h im Gottesdienst der FeG.
U.a. werden wir von unseren Gefängnisskonzerten und der bevorstehenden
Polen-Tour 14.-20. Juli 2018 berichten.

Herzliche Einladung

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Oberste Stadtkirche Iserlohn
 

ANBETUNGSGOTTESDIENST ISERLOHN

Wir waren mal wieder in Iserlohn in der Obersten Stadtkirche zum Anbetungsgottesdienst (immer am 1. Freitag im Monat).
Ein toller Abend mit engagierten Leuten wo wir uns sehr wohl gefühlt haben.
Danke an das Team für die Einladung und die Unterstützung an dem Abend.
Immer wieder gerne.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 Proberaum
 

PROBEN POLEN TOUR

Seit einiger Zeit suchen wir für unsere Polen-Tour einen Schlagzeuger, da Judith aus familiären Gründen nicht mitkommen kann.
Über mehrere Ecken ergab sich Kontakt zu einem Schlagzeuger, Philipp aus Düren.
Und heute war es endlich soweit. Wir haben uns zum Kennenlernen, Pizza essen (auch sehr wichtig) und natürlich zum Musik machen getroffen.
Wunderbar, die Chemie hat gleich gestimmt und die Musik richtig gerummst. Klasse, fühlt sich toll an und hat Spaß gemacht. Wir würden uns riesig freuen, wenn das was wird.
Danke Philipp, dass du dir die Mühe gemacht hast, vorbei zu kommen.
Jetzt gibt es noch ein paar organisatorische Hürden zu nehmen, und dann ... hoffen wir geht los.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 JVA Dortmund
 
Equipment
Equipment

Kirche
Die Kirche - JVA Dortmund

Leider ist es uns nicht
gestattet innerhalb der JVA
Fotos zu machen.
Daher gibt es keine Bilder
von den Konzerten.

JVA DORTMUND

Zum zweiten Mal an diesem Wochenende waren wir heute unterwegs. In aller Frühe ging es nach Dortmund in die JVA "Lübecker Hof".
Heute war die "Kirche" rappel voll, die Stimmung war sehr gut bei den Stücken und die Männer waren voll aufmerksam, wenn wir etwas dazu erzählt haben.
Thorsten, ein Freund von uns, hat aus seinem Leben erzählt und wie er Jesus erlebt hat. Sehr krass, sehr interessant, vor allem weil er Anwalt ist...
Im Anschluss schien uns der Moment passend, die Männer zu ermutigen, still zu werden, die Augen zu schliessen und Mut zu fassen selber zu beten. "Gebet schadet nicht," hatte Thorsten gesagt. Gesagt getan. Hinterher meinte Hans Martin von der Wegbegleitung, er sei fast erschrocken gewesen, wie mucksmäusschen still es war, als Thomas für die Männer gebetet hat.

Besonders aufgefallen ist uns die angenehme und hilfsbereite Zusammenarbeit mit den Beamten vor Ort - Danke.

In der letzten Woche und im Zusammenhang mit unserer bevorstehenden Polen-Tour, wo wir in etlichen Gefängnissen Konzerte geben werden, gab es irgendwo im Netz negative Kommentare, warum wir uns um die Gefangegen kümmern und nicht lieber um die Opfer!?
An dieser Stelle sei gesagt, die Gefangenen sind uns nicht wichtiger als die Opfer. Wir wollen DAS EINE TUN UND DAS ANDERE NICHT LASSEN. Wir nutzen viele verschiedene Gelegenheiten um Hoffnung zu den Hoffnungslosen zu bringen.

In diesem Sinn mal ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützen und ermutigen.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 unterwegs
  SoundcheckOBERSTE STADTKIRCHE ISERLOHN

Alles eingepackt - und los ging es Richzung Iserlohn.

Es ist immer wieder toll in Iserlohn
den Anbetungsgottesdienst zu machen.
Auch wenn wir nicht selber dort gespielt haben,
war es immer ein großer Genuss und Gewinn.

Sehr zu empfehlen mal dabei zu sein.


Nächster Termin: 4 Mai, 19:30 Uhr

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Band96 JVA Iserlohn
  DIE 50 MINUTEN GELEGENHEIT

18. Februar, Sonntag Morgen, 6:30h, gerade geht die Sonne auf - ein wunderschöner Morgen. Wir schütteln gerade die letzte Müdigkeit aus den Knochen und brechen auf nach Iserlohn in die JVA.

Es folgt das übliche Prozedere. An der Pforte werden die Pässe abgegeben, wir gehen durch die Schleuse, wir dürfen mit einem Fahrzeug die Anlage zum Veranstaltungsraum fahren, schleppen alles rein, bauen schnell auf und verkabeln die Mikros und Instrumente - los gehts. Die Jungs kommen rein und setzen sich. Es sind mehr als erwartet. Alle noch so jung! Einige mit harten Gesichtern, einige wirken frech und locker, einige verschüchtert oder …unter Schock?
Wir haben 50 Minuten. 50 Minuten unsere Songs zu spielen, etwas zu den Liedern sagen, aus unserem Lebens erzählen und den Jungs etwas von Gottes Liebe zu vermitteln. Es zeigt sich, was wir erzählen muss gar nichts Großartiges sein. Die Authentizität dessen, was Judith und Kai erzählen, spricht an. Danach haben wir mit den Jungs gebetet, dazu stehen alle sofort auf. Es war toll. Wir waren eine Weile ganz ruhig und die Jungs waren ganz bei der Sache.

Im Anschluss an den Gottesdienst verteilen wir, wie immer, Kaffee und Kekse und nutzen die Gelegenheit mit den Jungs ins Gespräch zu kommen. Sie erzählen warum sie einsitzen und was sie so bewegt. Unsere Idee: mit Gott gibt es für jeden Hoffnung. Wir können einigen Bibeln mitgeben.

Es ist und bleibt doch etwas Besonderes, diese Gottesdienste oder Mini Konzerte im Knast zu machen.
Wir freuen uns schon auf die nächste Gelegenheit - in 14 Tagen in Dortmund.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Drumset
  ES GEHT WIEDER LOS

Wir haben wieder angefangen mit unserem neuen Bassisten an neuen und alten Stücken zu arbeiten.

Ausserdem planen wir dieses Jahr wieder eine Tour nach Polen in verschiedene Gefängnisse zu machen.
Sobald wir einen definitiven Termin und neue Infos haben, informieren wir euch hier.

Hier findet ihr die ersten Termine 2018 - wir würden uns freuen wenn ihr dabei seit .

Wenn ihr möchtet, dass wir mal bei euch spielen, könnt ihr uns gerne schreiben.
 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Merry Christmas 2017
  Hiermit verabschieden wir uns für dieses Jahr und hoffen, dass ihr die Weihnachtszeit und den Start ins neue Jahr geniessen werdet.

Vielen Dank für alle Unterstützumng und eure Freundschaft - ihr seid eine große Ermutigung für uns.

Wir freuen uns aufs neue Jahr und all die vor uns liegenden Gelegenheiten und die, die sich noch ergeben werden (Termine 2018).

Gottes Segen euch allen.
 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
welcome Cornelius
 

MIT BASS MACHTS SPASS

Tatatataaa, wir haben einen neuen Bassisten.

In der Vorbereitung auf den Lobpreisabend am Reformationstag, meldete sich ganz unvermittelt Cornelius via Facebook bei uns. Also haben wir kurzer Hand beschlossen ein bisschen zu proben und den nächsten Gig mit ihm zusammen zu spielen.

Und ... es war klasse. Die Proben haben gefluppt und unser Set in der Lobpresinacht hat auch super funktioniert. Glücklicherweise hat Cornelius auch weiterhin Lust mir uns zu spielen - somit haben wir wieder einen Bassisten.

Drummer gesuchtSCHLAGZEUGER GESUCHT

Jetzt suchen wir nur noch einen Schlagzeuger
(damit Judith wieder an ihr geliebtes Piano kann).
Also weiterhin, wenn jemand Lust hat mit uns Musik zu machen,
uns kennen zu lernen und interresiert ist mal mitzuspielen,
melde dich doch einfach bei uns.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96 Oberste Stadtkirche Iserlohn
 

3. LOBPREISABEND

Fünf Stunden Musik, 500 Jahre Reformation, 7 beiteiligten Germeinden, 5 Bands, einem Spielmannszug und der Iranische Bibelkreis ... es passte absolut niemend mehr in die Kirche Oberrahmede hinein.

Hier ein paar Bilder und ein Bericht.

Band 96 Band 96 Band 96 Band 96
Beleuchtete Kirche Iranischer Bibelkreis Spielmannszug Gefüllte Kirche
Band Oberrahmede Band Oberrahmede Band Gemeinde Gottes
& Kreuzkirche
Gefüllte Kirche
Band Grüne Wiese Band Grüne Wiese Gefüllte Kirche Band FeG
& Brüninghausen
 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96 Oberste Stadtkirche Iserlohn
 

OBERSTE STADTKIRCHE ISERLOHN

Es war wiedereinmal ein Genuß beim Anbetungsgottesdienst in Iserlohn zu sein, es hat viel Spaß gemacht und ging sehr tief.

Hier ein persönliches Feed Back einer Teilnehmerin:
„Eine Freundin wollte mit mir am Freitag etwas unternehmen. Aber ich sagte, nein, ich muss um 20 Uhr in der Oberste Stadtkirche beim Anbetungsgottesdienst sein. Ich muss auftanken.“
Sie litt an einer schwierigen Beziehung in der nahen Verwandtschaft und stellte sich viele Fragen, wie diese Bezeigung weiter gehen kann?! Sie sagte, sie brauche Erneuerung. Nach dem Gottesdienst strahlte sie:
„Ich fühle mich wie komplett abgewaschen!“
Viele einzelne Teilnehmer bedankten sich anschließend bei uns.
Ja, das ging tief und viele waren von Gott berührt worden.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Oberste Stadtkirche Iserlohn
 

ANBETUNGSGOTTESDIENST IN ISERLOHN

begeistertetWir hoffen, Ihr hattet oder habt noch, einen erholsamen, schönen Sommer!

Hiermit laden wir euch am Freitag, den 1. September um 20.00 Uhr in die Oberste Stadtkirche Iserlohn ein. 
Dieser Gottesdienst wird schon seid über 25 Jahren regelmäßig ein Mal im Monat gefeiert und ist ein wichtiger Ort, in dem Landeskirche und charismatische Bewegung zusammen fließen. 

Viele Menschen, so auch wir persönlich, sind da ermutigt und bestärkt worden! 
Wir schätzen es sehr, dass hier Anbetung und Gemeinschaft mit Gott ganz zentral bleiben und sind dankbar für das Vertrauen, dass wir diesen Abend mit unserer Musik füllen dürfen.
Also, willkommen!

Veranstaltungsort
Anbetungsgottesdienst, 20:00 h
Oberste Stadtkirche
Kurt-Schumacher-Ring 10


mehr Infos

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96_Backyard
Thomas, Roxana, Judith, Ulrike, Claudia, Kai

 

BYE BYE ROXANA!

Am letzten Sonntag hatten wir unseren letzten gemeinsamen Auftritt mit Roxana in der JVA Iserlohn. Ab Anfang Juli wird sie in London an einer DTS von JmeM teilnehmen.

VIELEN DANK ROXANA für die gemeinsame Zeit, viel Segen und Erfolg in London.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

BASSIT / SCHLAGZEUGER GESUCHT

Somit stehen wir mal wieder ohne Bassisten da. Wir haben zwar glücklicherweise Judith, sie kann Schlagzeug und Bass, aber eigentlich ist sie unsere Keyboaderin. Aberauch sie
kann nicht alles auf einmalspielen ... also haben wir eine Lücke von Bass oder Schlagzeug.

Wenn du Lust also hast Musik zu machen, uns kennen zu lernen und interresiert bist mal mitzuspielen- melde dich doch einfach bei uns.


Wir würden uns sehr freuen.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96 Open Air Sternplatz Lüdenscheid
BIlder
 

STERNPLATZ GEROCKT!

Zwischen Kälte, Schnee und Regen haben wir letzten Sonntag den einzigen warmen Sonnentag erwischt. Perfekt für das Open Air Konzert.
Zum 2. Mal haben Christen aus der Landeskirche und Freikirchen diesen Lobpreisend veranstaltet. Das Konzert auf dem Sternplatz als Auftakt war eigentlich ein nachträglicher Einfall. Bisher war es schwierig, eine Genehmigung für so etwas zu bekommen. Aber das lief völlig reibungslos.

Kai und ich standen vor ein paar Tagen nachts auf den Stufen vorm Rathaus, wo wir dann auch gespielt haben, als uns klar wurde, wie lange wir auf diese Gelegenheit gewartet hatten. Wir waren in all den Jahren mit der Band an so vielen Orten und beinahe bis ans Ende Welt gereist, aber auf dem Sternplatz in Lüdenscheid hatte es sich einfach nicht verwirklichen lassen, mit Ausnahme des Teenager Kongresses 1991. Jetzt endlich war es soweit.

Im Null-Komma-Nix war alles aufgebaut und wir konnten um 16:00 h starten. Aufgrund des wunderschönen Wetters war die Stadt voller Leute, einige saßen auf den Stufen neben uns, schleckten ihr Eis, andere genossen einfach den Sonnenschein. Der Platz füllte sich mit Leuten. Nach den ersten Tönen blieben viele erstaunt stehen, zückten ihre Handys und machten Fotos oder Videos.
Wir haben eine Mischung aus englischen und deutschen Titeln gespielt (Always been there, Die Letzten, Herr in Ewigkeit, Ich weiß, dass mein Erlöser lebt, God is love, Mit dir, Father of lights, Weder Tod noch Leben, Zünde an dein Feuer). In den Ansagen der einzelnen Stücke haben wir ein bisschen etwas zu den Stücken erzählt, um den Leuten einen Bezug zu den Inhalten zu geben. Besonders interessant ist das bei dem Stück Jesus (von Marius Müller Westenhagen). Durch seine nicht religiöse Sprache und den leicht provozierenden Text lässt sich sehr leicht transportieren, wie Gott ist. Zwischendrin hatten wir einen Pastor und Freund von uns gebeten, die Message der auf den Punkt zu bringen. Wir haben uns so wohl gefühlt und es hat tierisch Spaß gemacht dort zu spielen. >> BIlder

Die Kinderband God-is-Love aus der Gemeinde Gottes hat den Abend auch dieses Mal eröffnet. Und das mit einem echten Stampfer, einer wirklich starken Version von Smoke on the Water mit neuem Text.
In der Folge des Abends führten die Band der FeG, Living Ruins aus Brügge/ Lösenbach, das Team der Gemeinde Grüne Wiese und das der Gemeinde Gottes die Besucher, die sich in beträchtlicher Zahl eingefunden hatten, in die Anbetung.

Nachdem wir ja schon am Nachmittag eröffnet hatten, durften wir dann ab 0:00h den Sack zumachen. Und trotz fortgeschrittener Stunde und einem langen Tag, waren immer noch viel Leute da. Anders als beim Open Air war unser Fokus hier, die Leute mit in die Gegenwart Gottes zu nehmen. Und wir haben es sehr genossen, uns einfach Zeit vor Gott zu nehmen.

Vielen Dank an alle, die da waren. Danke für die Gastfreundschaft der FeG, die Versorgung, die Bands, unsere Techniker und an die, die bis zum Schluss beim Abbau geholfen haben. Es war ein langer Tag, anstrengend, aber es hat sich wirklich gelohnt.


>> BIlder

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96_Foto_Othlinghaus

Ulrike Tetzlaff, Thomas Tetzlaff, Kai Schulte, Judith Schulte, Claudia Walter, Roxana Tetzlaff
Foto: © Björn Othlinghaus
  NÄCHSTEN SONNTAG IST ES SOWEIT

Der 2. Lobpreisabend und das Open Air Konzert auf dem Sternplatz, ab ca. 16:00/16:30 (wir hoffen das Wetter spielt mit) kommt näher.
Sechs Bands auf verschiedenen Gemeinden sind am Start, alle sind gespannt und die Nervosität steigt.
W ir würden uns freuen wenn ihr dabei seid. Seid alle ganz herzlich eingeladen.

Björn Othlinghaus hat alle Bands kurz interviewed und heute (Sa. 22. April), sowohl in der LN als auch online einen Bericht veröffentlicht. Vielen Dank.

>> LN Artikel

>> zum Online Bericht

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

2. Lobpreisabend
  2. LOBPREISABEND

Wir sind sehr erfreut, dass wir euch zu einem echten Lüdenscheider Lobpreis-Marathon einladen dürfen - zum überkonfessionellen Lobpreisabend!

Der findet am Sonntag, den 30. April um 18.30 h in der FeG, Börsenstrasse 6 in Lüdenscheid statt.
Da werden 6 verschiedenen Bands aus Lüdenscheid spielen, wir als Band96 wieder zum Schluss.

Aber vorher, um ca. 16.00h spielen wir Open Air und live auf dem Sternplatz (der zentrale Platz der Innenstadt)!!!
Wir als Team aus vielen Gemeinden, denken, dass es gut und wichtig ist, das was wir glauben, in musikalischer Form öffentlich auszudrücken.
Eine ganz kurze Ansprache wird es auch geben. Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr kommt und mitmacht, Jesus mitten in der Innenstadt von Lüdenscheid lautstark anzubeten!

Hier noch ein Gedanke in Sachen Ostern:
Mir ist etwas in Matthäus 27,29 aufgefallen:
"Sie gaben ihm einen Stock in die rechte Hand, knieten vor ihm nieder und riefen höhnisch: »Es lebe der König der Juden!«“
Ich habe recherchiert, dass die rechte Hand für folgendes steht: Eigenständige Entscheidungen treffen können; freier Wille, der souverän ausgeführt wird; Regierungsmacht; Festlegung.
Dieser Stock steht dafür, dass Jesus sogar noch während seiner Verurteilung und Hinrichtung, souverän handelte!!! Was für ein schönes Zeichen gab er uns damit. Er hat sich freiwillig, wissend und mit voller Absicht in die Hände der Römer begeben. Er hätte das ganze „Theater“ auch beenden können, aber Er hat sich entschieden, Schmerzen zu ertragen, damit ich schmerzfrei bin. Er hat sich begrenzen lassen, damit ich auch souverän handeln kann.
Der Stock, dieses Zepter, zeigt mir auch, wie sehr Gott dazu steht und es gut findet, wenn ich eigenständig entscheide und mein Leben gestalte. Immer wieder und überall kann ich mich zur Anbetung dieses Jesus’ frei entscheiden. Ihn zu lieben ist eine Entscheidung des freien Willens.
Das können wir zusammen feiern! Wenn ihr mögt am 30. April auf dem Sternplatz.

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

JVA Dortmund
JVA Dortmund Treppenaufgang zur den Vollzugsräumen und dem "Kirchenraum"
 

ENDLICH MAL WIEDER IN DORTMUND

Es ist Sonntag Morgen, 6:00 Uhr. Der Wecker klingelt. Mein erster Gedanke ist, welcher Idiot hat denn den Wecker nicht ausfeschaltet? Dann kommt die Erkenntnis, der Idiot war ich. Noch schlimmer, ich habe ihn nicht, nicht ausgeschaltet, sondern extra angeschaltet. Ach ja, es geht in den Knast nach Dortmund. Um so eine Uhrzeit fragt man sich schon, warum tue ich mir das an!?

Glücklicherweise hatten wir nach der Probe schon die ganze Anlage zusammengepackt. Also, nur einladen und los. In Dortmund angekommen klappt alles reibungslos. Einchecken, Passkontrollen, Ausladen, Strom besorgen, Aufbau, kurzer Soundcheck und innerhalb von 20 Minuten sind wir startklar.

Von Beginn an waren die ca. 70 Insassen und ein paar Beamte aussergewöhnlich aufmerksam und offen. Wie immer sagten wir etwas zu den einzelnen Liedern. ZB haben wir 'Jesus' von Westernhagen gespielt und kommentiert, dass dies Glück, von dem wir singen, schon da ist. Gott hat sich schon festgelegt zu retten, es ist keine Glücksache, oder anders gesagt: dein Glückstag ist heute! Ein Titel heißt: 'Die Letzten' nach dem Bibelzitat: 'Die Letzten werden die ersten sein.' Ich erklärte, "auch ich habe früher Drogen genommen, auch ich gehörte gesellschaftlich zu den Letzten. Leute wie wir hier, genau die will Gott." Wir spielten in der JVA ausschliesslich unsere deutschen Titel. Sagenhaft, wie die Leute mitgehen, der Musik und den Texten folgen, was durch die verteilten Liedzettel deutlich einfacher ist.

Einer aus dem Team der Wegbegleitung hat auf polnisch, mit Übersetzerin, aus seinem Leben erzählt, wie er selber drogenabhängig und 20 Jahre im Knast war und Jesus sein Leben umgekrempelt hat.

So, jetzt sitzen die Jungs da, haben zugehört wie Andrej ihnen Mut gemacht hat, sich selber an Gott zu wenden. Diesen Moment wollten wir nicht verstreichen lassen. Jetzt muss man sich im Knasts schon überlegen, wie weit man mit einer Interaktion gehen kann. Wir haben sie aufstehen lassen und die Gelegenheit gegeben das Gesagte sacken zu lassen oder still für sich zu beten.
Der Abschluss Song "Ich weiss, dass mein Erlöser lebt" war, wie so oft in solchen Situationen, ein ganz besonderer Moment.

Und da ist er, der Grund warum wir uns das antun, früh aufstehen, nach Dortmund düsen, die Prötteln hin und her schleppen, Kabelsalat bewältigen und irgendwie Druck aushalten, um ein bisschen Musik zu machen:
"Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan."
Mt 25:40

Was gibt es Besseres? Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.
Vielen Dank für eure Gebete!!

Thomas Tetzlaff

PS: Vielen Dank Henning das du mitgemacht hast - wir wolln Bass!!!

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96 JVA Iserlohn
Band96 vor JVA Iserlohn: Kai & Judith Schulte, Claudia Walter, Ulrike Tetzlaff, Bernd Drescher, Thomas Tetzlaff
 

DER HIMMEL WAR OFFEN

Endlich wieder Gelegenheit, in der JVA Iserlohn zu spielen!!
Nach einer turbulenten Woche mit viel Anfechtung durch Krankheit, Absagen und Ersatz- Finden Danke Bernd - gut gerockt ;-) konnten wir heute morgen um 9.15 Uhr zusammen mit Hans Martin Koch und dem Team der Wegbegleitung einen Gottesdienst für die jungen Insassen gestalten.

Alles Technische hat gut funktioniert - diesmal hatten wir sogar Zeit für einen Soundcheck!
38 junge Männer waren gekommen. Mit 5 Songs durften wir sie begeistern und nachdenklich stimmen. Diesmal haben wir ihnen sogar Liedblätter mitgebracht, damit sie die Text auch mitlesen konnten! Sie waren sehr offen und lauschten gespannt, als ein Mann namens Andreas ( polnisch, Team) aus seinem Leben erzählte. Er hat selbst 20 Jahre gesessen und durch Jesus Hoffnung und ein neues Leben gefunden.

Im Anschluß war bei Kaffee und Gebäck Zeit für Gespräche und Gebet.
Insgesamt war es eine runde Sache! Nach dem Abbau und Verlassen des Gebäudes haben wir uns noch ausgetauscht und die Jungs im Gebet Gottes weiteren Handeln anbefohlen.
Mal abwarten, was es durch die Wegbegleitung aus der Kontaktgruppe demnächst zu berichten gibt! Es hat sehr viel Spaß gemacht!

Am 26.02. dürfen wir nach langer Pause wieder in die JVA Dortmund!
Vielen Dank für alle Gebete!

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

JVA Iserlohn

 

JVA ISERLOHN

Am 12. Februar spielen wir mal wieder in der JVA Iserlohn. Im Rahmen des Sonntag Gottesdienstes haben wir die Gelegenheit mit unseren Liedern und dem, was uns persönlich mit den Texten verbindet, mehr von Gottes Liebe zu erzählen. Ganz besondere freuen wir uns, diesmal einen Freund dabei zu haben, mit dem wir viel zu lange nichts gemeinsam gemacht haben.

Er wird aus seinem Leben, Drogenabhängigkeit und Knasterfahrungen und wie Gott sein Leben umgekrempelt hat erzählen.

 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96

 

Hallo Freunde,

inspiriert durch die Erfahrung unserer Polen-Gefängnis-Tour im letzten Jahr, haben wir beschlossen mehr an Orten zu spielen, wo wenig christliche Bands zu finden sind. Nach über zwei Jahren dürfen wieder in der JVA Dortmund spielen! Wir sind ganz begeistert, dass sich direkt im Februar zwei Termine in JVAs (in Iserlohn und Dortmund) ergeben haben.

Die Berlin-Tour mit Auftritten im Gefängnis und in Kreuzberg wurde leider erst mal verschoben. Der Grund dafür liegt an der zu dünnen Mitarbeiterdecke im Gefängnis. Wir hoffen sehr, dass der Termin bald stattfinden kann und sich weitere Möglichkeiten dieser Art ergeben. Vielen Dank!

Euch allen alles Gute für das kommende Jahr 2017

 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Volker Alipass
 

Volker 2016VOLKER ALIPASS
1964 - 2016

Heute, am 24. November haben wir die traurige und erschütternde Nachricht vom plötzlichen und unerwarteten Tod von Volker Alipass erhalten.
Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Frau Rose und seinen Kindern. Wir wünschen euch von ganzem Herzen Kraft und Trost in dieser schweren Zeit von Trauer und Verlust.

Volker war Gründungsmitglied von Tengerin Doo und von 1990 bis 1996 unser Schalzeuger.
Es war stehts eine große Freude Volker beim Spielen zuzuschauen. Ein großer Verlust.

Vielen Dank für die gemeinsame und spannende Zeit.


Volker
Werbung
Road Crew
     
Volker Wüstenkonzert
Factory
Probe
 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96 Halloween
  LOBPREISABEND - HALLOWEEN

Freunde von uns aus der Gemeinde Gottes hatten die Idee, am Reformationstag/Halloween einen Lobpreisend mit Bands und Musikern aus den verschiedenen Gemeinden zu veranstalten. Die Idee gefiel uns! Da wir als Band selber ein zusammengewürfelter Haufen aus verschiedenen Gemeinden sind, war das genau unser Ding. Ausserdem passt es gerade am Reformationstag Einheit auf diese Art ganz praktisch werden zu lassen. 

Band96 unpluggedMit dabei waren:
Kids-Lobpreis-Band 'God is Love'
Ev.Freik. Gemeinde Gottes
FeG Börsenstraße
Joice Scheunemann (Indonesien)
Ev. Freik. Grünewiese,
Band96

Der Raum war schon eine halbe Stunde vor Beginn rammelvoll. Den Auftakt machte die Kids Band ‚God is Love’ aus der Gemeinde Gottes. Sagenhaft. Joice Scheunemann, die mit ihrem Mann in Indonesien als Missionar lebt, steuerte Lieder in ihrer Landessprache bei. 
Die letzte Session, die wir als Band 96 machten, ging bis nach Mitternacht und war immer noch getragen von vielen Leuten, die mitgingen, -sangen, und -beteten.
Der Abend war international, gemeinde- und generationsübergreifend! Jede Band war anders. Jede spielte in ihrem Stil und machte den Abend damit reicher! Das Treffen war geprägt von Respekt und Glauben, Wertschätzung und Sehnsucht nach Gott. Zeitweise sah man, wie viele der Besucher versunken in Anbetung waren. Es war eine geistliche Frische im Raum, die Glauben ganz leicht gemacht hat. Gott war da!

Danke Freunde, für die Mühe mit der Organisation und den Mut, diese Idee anzupacken und umzusetzen.
Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

... Bilder


 
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96
 

BAND 96 - UNPLUGGED

Band96 unpluggedDer Lobpreisabend letzten Samstag war echt klasse und sehr persönlich - mal ganz anders!

Da parallel in Lüdenscheid das Stadtfest tobte,
war nur recht überschaubare Anzahl Besucher da,
Kurzerhand haben wir uns dann mit allen Anwesenden in einen Kreis gesetzt und unplugged gespielt.

U. a. haben wir ausführlich von unserer Polenr-Tour berichtet und Bilder gezeigt. Viele der Anwesen hatten uns schon im Vorfeld der Tour sehr unterstützt und auch währed der Zeit für uns gebetet.

Der nächste Lobpreisabend wir am 8. Oktober in der Guten Stube stattfinden.


 

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Band96 Polen Tour

 

GOTT IM KNAST - POLEN GEFÄNGNIS-TOUR

Wir sind zurück von unserer Polen-Tour. Wir sortieren gerade unsere Eindrücke von dieser sehr intensiven Woche, fangen an Bilder zusammen zu kramen und versuchen hier etwas von den Eindrücken unserer Zeit in Polen wieder zu geben.

Wir haben acht Gefängnisse in vier Tagen besucht, also zwei an jedem Tag. Dazwischen schleppten wir die Anlage hin und her, knobelten herum wie alles am besten in die Autos passt, fuhren, um etwas zu essen und dann wieder ab ins nächste Gefängnis, das wieder ganz anders war. Da mussten wir erst mal checken wie groß der Raum oder Platz ist und dann entscheiden, welches Set wir nehmen.

Dann, zusammen dem polnischen und dem "Wegbegleitung"-Team durch alle Checks und Sicherheitsschleusen und immer Handys abgeben. Wieder schleppen und fix aufbauen! Einmal hat Hans-Martin (Leiter der "Wegbegleitung", Werdohl) die Zeit gestoppt: 17 Minuten, inkl. Soundcheck, und schon waren wir bereit fürs erste Lied.
Hans Martin geht seid über 30 Jahren in Gefängnisse, auch in polnische. Er sagte, dass er nicht geglaubt hat, dass das, was wir in diesen Tagen erlebt haben, im Gefängnis möglich wäre.

... mehr

 

 
  STADTFEST LÜDENSCHEID  
 

Schlagzeuger Drummer gesucht Band 96

STADTFEST LÜDENSCHEID 2018
Leider ist es schon wieder vorbei, das Lüdenscheider Stadtfest.
Bei optimalem Wetter an beiden Tagen feierten die Lüdenscheider ihre Stadt.

Es war schwer, sich für eines der hervorragenden Konzerte zu entscheiden, die da parallel liefen.
... weiterlesen und Bilder vom Stadtfest

 

  NÄCHSTE TERMINE 2018  
 

-----------------------------------------------------------
31. Oktober.
4. ÜBEREKONFESS. LOBPREISABEND

-----------------------------------------------------------

23. November.
PROCHRIST

-----------------------------------------------------------

... alle Termine

 

  BAND 96 (ehm. Tengerin Doo)  
  B96  
Kai Schulte, Cornelius Bungenberg, Judith Schulte, Ulrike Tetzlaff, Claudia Walter, Thomas Tetzlaff
 
--------------------------------------------------------------
AKTUELLE BESETZUNG
 
  --------------------------------------------------------------  
 
Acoustic & Electric Guitar,
Lead Vocals
Thomas Tetzlaff
 
  --------------------------------------------------------------  
 
Electric Guitar, Vocals
Kai Schulte
 
  --------------------------------------------------------------  
 
Drums & Keyboard
Judith Schulte
 
  --------------------------------------------------------------  
  Bass Cornelius Bungenberg  
  --------------------------------------------------------------  
 
Vocals
Claudia Walter
 
  --------------------------------------------------------------  
 
Vocals
Ulrike Tetzlaff
 

  BAND HISTORY  
 

Gobi Desert Concert

1996 entstand die etwas verrückte Idee, ein Konzert in der Wüste Gobi (Mongolei) zu veranstalten - nicht für die Menschen dort, sondern ein Anbetungskonzert nur für Jesus.
Für so etwas waren wir nur allzu bereit, also gesagt, getan
... mehr

 

--BILDER

WSTADTFEST LÜDENSCHEID
Schlagzeuger Drummer gesucht Band 96

WPOLEN TOUR 2018
Polen-Tour


WBILDER HISTORY
Factory Photosession


 
     
  © by tete.designBand96 Footer